DIE SICHERHEITSKAMPAGNE 2020 VON KARTENSICHERHEIT.DE IST DA. Konzeption, Idee, Motto, Beratung, Creative Direction, Text, Projektmanagement – den Lead hatte VORREITHER für ein großartiges Team aus Kreativen. Am Ende hat sich die Verantwortliche auf Kundenseite, Margit Schneider, bei sämtlichen Mitwirkenden persönlich bedankt: „Das Ergebnis Eurer Arbeit ist sensationell. Wir sind alle begeistert. Herzlichen Dank an Euch alle, die Ihr enthusiastisch am Ball geblieben seid.“

Video: PFEFFER MOTION DESIGNhier ansehen.

Song: Niklas Kleber (Komposition, Instrumentals, Produktion) und Elisa Saliha Wehrle (Gesang), Miriam Reith (Lyrics) – Titel „Song für Millionen“ hier anhören und runterladen.

Website: Sven Schlottighier aufrufen.


DAHINTER STECKT SINNVOLLER VERBRAUCHERSCHUTZ
Die Statistiken bestätigen es seit Jahren immer wieder: In den weitaus meisten Betrugsfällen mit gestohlenen girocards sind die Täter gleichzeitig auch in den Besitz der Geheimzahl gelangt. Erklärbar ist das nur durch Notizen in irgendeiner Form, die bei der Zahlungskarte aufbewahrt werden. Die Angst vor einem Blackout an der Kasse scheint entsprechend verbreitet zu sein. Lieber nimmt der Verbraucher in Kauf, dass Diebe sein Konto plündern können und er auf dem Schaden sitzen bleibt, weil die Bank wegen seiner Fahrlässigkeit nicht haftet.
Und nun hat Corona wohl auch noch dazu beigetragen, dass die Verbraucher die Karte fünfmal häufiger nutzen! Im ersten Halbjahr 2020 hat die Deutsche Kreditwirtschaft starke Zuwächse bei der Anzahl von Bezahlvorgängen sowie beim Umsatz mit der girocard registriert. Und das, obwohl wegen der Corona-Krise im Frühjahr zahlreiche Geschäfte und die Gastronomie geschlossen hatten. Die häufigere Kartennutzung ist also ein Grund mehr, die grauen Zellen mit Merkhilfen für die Geheimzahl anzuregen. Die Website www.pin-im-sinn.com bietet verschiedene „Eselsbrücken“ für die unterschiedlichen Gedächtnistypen an.



MIT MUSIK GEHT ALLES LEICHTER
Wie schüttelt man einen Hit aus dem Ärmel? Indem man die richtigen Leute anruft, beginnt das Ärmelkrempeln. Außerdem behauptet meine Zunft ja nicht umsonst „Ohne Text würde keiner mitsingen.“ und Songtexte schreibe ich ausgesprochen gern …
Niklas Kleber kenne ich noch von früheren Produktionen. Der Multiinstrumentalist, Komponist und Produzent hat u.a. schon mit Lena Mayer-Landrut, Mia, Annett Louisan und Glasperlenspiel gearbeitet.
Und die ausgebildete Sängerin Elisa Saliha Wehrle hat ihre zahlreichen Auszeichnungen, Förderpreise und Stipendien auch nicht grundlos erhalten; gerade hat die Newcomerin ihre erste CD veröffentlicht. In dieser hochprofessionellen und angenehm vertrauten Besetzung entsteht im Studio genau die Chemie, die den kreativen Flow so produktiv macht. „Sauber abgeliefert!“, heißt es in Niklas‘ eigenem Wilhelm Studio in Mainz am Ende des Tages. Heftiger Ohrwurmbefall verfolgt mich seitdem.


KENNST DU DIESEN SOG. MATRIX-EFFEKT MIT DER PATRONE?“
Stefanie Pfeffer, die Inhaberin von PFEFFER MOTION DESIGN in Düsseldorf war mal nicht fürs ZDF unterwegs, sondern hat – auf Basis der konzeptionellen Kampagnen-Layouts – ihre Kunst der Animationstechnik gekonnt im Kampagnenvideo verwirklicht. Zusammen mit Teamkollege Nico ist es ihr gelungen, aus Standbildern der unterschiedlichsten Leute Bewegtbilder zu kreieren. Mimik und Gestik sind animiert. Und dazu wirbeln all die theoretisch möglichen PIN-Zahlen Null bis Neun durch den Clip, bis sie dort landen, wo sie hingehören. Der Film-Schnitt ist selbstverständlich auf das Song-Timing exakt abgestimmt, oder war es anders herum?

VERNETZUNG ZUR VIRALEN VERBREITUNG
Das Konzept hat das Zeug dazu, lange zu laufen und dabei immer wieder frisch aufgemischt zu erscheinen. Auch darin liegt seine Effizienz. Im Social Media und Online Bereich geht es nun ans Performance Marketing.