VON DER IDEE BIS ZUM APPLAUS.

Noten oder Notenschlüssel fallen jedem Kind ein, wenn es gilt, ein visuell interessantes Element für den Geschäftsauftritt eines Musikers zu finden. Doch die Notenblätter, die Vocal Artist und Voice Coach Stefanie Ruck jeden Tag umgeben, enthalten etwas Selteneres, Passenderes: das s-förmige Dal Segno Zeichnen zur Notation einer Wiederholung. Wie der Ruf nach einer Zugabe – so gibt das Zeichen in Stefanies On- und Offline-Kommunikation Musikern einen sympathischen Wink. Laien sehen darin eher eine schmuckvolle Initiale. Auch gut.

SEITEN VOLLER GEDULD UND HINGABE

Googelt man das Dal Segno Zeichen, finden sich ganz unterschiedliche Formen. Senkrecht, nach links oder rechts geneigt, schlank gestreckt oder bauchig gedrungen. Will man von Hand, mit Tinte und Bandzugfeder, das Zeichen zu Papier bringen, hat man entsprechend viele Variationsmöglichkeiten. Und den Schwung in die S-Kurven hineinzulegen, die Spannung darin zu halten, ist gar nicht so einfach. Sage und schreibe 22 Seiten DIN A4 voller Versuche galt es am Ende auszuwerten. Welche handgemachte S-Version ist am besten gelungen? Welche Art von Strich passt jeweils dazu? Welche Art von Punkt? Und welcher Punkt zum anderen Punkt?

IST DAS KUNST ODER KANN DAS K.I.?

Als vollständige Einheit von Hand aufs Papier getuscht – und nicht in Photoshop aus seinen Elementen zusammengesetzt – gelingt ein Dal Segno auch den geübtesten Meistern nicht mal eben so. In diesem Fall wurden alle kalligraphierten Bestandteile (das S, der Strich und die Punkte) am Rechner zusammengesetzt. Aus der Auslese der 22 von Hand geschriebenen Seiten wurden so acht Versionen gestaltet. Drei davon kamen in die engere Auswahl. Darunter suchte sich Stefanie Ruck schließlich das Dal Segno aus, das intuitiv zu Ihrer Persönlichkeit und Musik am besten passt. 

Machen Sie sich selbst ein Bild auf Stefanie Rucks Webseite – nicht nur visuell, sondern auch akustisch: Mit neun Songs zum Anhören. Auf ihren Visitenkarten funktioniert das Dal Segno perfekt als Dialogstifter. Man kommt wiederholt aufeinander zu.

www.stefanie-ruck.de